Mensch, das macht süchtig *lach*


Diese „Direct-To-Paper“ Technik macht echt süchtig! 😀
Hier gleich noch 2 Karten, die ich heute gebastelt habe und es werden bestimmt nicht die letzten sein 😉

Für die 1. Karte hatte ich 2 Distress Stempelkissen verwendet  – Tattered Rose und Wild Honey – für den Hintergrund. Textstempel und Mini Butterfly sind Clear Stamps von Lucy Cromwell und der Rest ist von Artemio, ein Clear Stamp Set mit Farnen und Insekten.

Bei der 2. Karte hatte ich mein Archival Brilliance „Rocket Red“ Stempelkissen mal nur ganz leicht aufgedrückt um die „Streifen“ zu ziehen. Gestempelt habe ich dann auch mit der gleichen Farbe und die Stempel stammen von einem Clear Stamp Sammelsurium von DoCraft-Papermania – Lucy Cromwell – Teacups das ich mir erst neulich zugelegt hatte.

cas_stamp03

cas_stamp02

Neuer CAS Versuch


Bei den Stempelhühner bin ich über eine interessante Technik gestolpert, die Timbrinchen nach einem Workshop von Splitcoaststampers gezeigt hatte. Wer Interesse an diesem Workshop haben sollte FOLLOW ME 😀
DTP – direkt to paper – nennt sich diese Technik. Ich bin allerdings mit dem Ergebnis nicht ganz so zufrieden und brauche unbedingt noch mehr Distress Kissen 😀 Mit meinen Mementos geht es zwar auch aber mir gefällt die runde Kante nicht so unbedingt.

Hier jetzt also der 1. Versuch der DTP Technik:

cas_stamp01

Textstempel ist von Rayher und die anderen von Kars.

Einfach Orange…


… oder auch nicht einfach 😀

Bei Family and Friends lautet das Challenge Thema „Orange“ … Herausforderung!
Zur Zeit macht es mir auch einfach Spass mal wieder bei solchen Challenges mitzumachen und deshalb hatte ich mich da gestern dran versucht der Vorgabe gerecht zu werden. Hier mein Ergebnis:

orange01

Den Hintergrund hatte ich mit Stempeln von LaBlanche gestaltet und die Ränder dezent mit Distress Ink gewischt. Der Prägefolder stammt von Sizzix und wurde nach dem Prägen mit Paper Soft Color von Viva Decor hervorgehoben. Der Hauch Inka Gold geht auf den Bildern leider ein bisschen unter. Die Stanzschablonen stammen allesamt auch von Sizzix und der Textstempel – den ich so cool finde – ist auch von LaBlanche.

Hier der Spruch noch mal in gross:

orange02

Family and Friends – Challenge #21 – Orange

Herbstzeit


Bei den Basteltanten gibt es derzeit eine Challenge zum Thema „Herbst“ und irgendwie hatte mich das inspiriert eine neue Karte zu Basteln. Vor allem passte ein Stempel super dazu den ich schon lange habe aber nie so richtig einsetzen konnte. Ich mag die Stempel von Penny Johnson sehr und mittlerweile habe ich auch einige von ihr.

Dazu kam eine Stanzschablone von Cottage Cutz, die niedliche Eule, die mir super gefallen hatte aber bisher auch noch nie so richtig zum Zuge kam.

herbst01a

Die Ränder hatte ich mit dem Acrylic Paint Dabber von Ranger bearbeitet und coloriert wurde wie immer mit den Albrecht Dürer Stiften von Faber Castell. I love them 😀

Hier noch 2 Close-ups – der Stempel von Penny Johnson und die Cottage Cutz Eule.

herbst01b

herbst01c

Bei folgenden Challenges tritt diese Karte an:

Die Basteltanten – Challenge #20 – Thema: Herbst/Erntedank

Der Hobbyhof – Challenge #5 – Es wird Herbst

Kreativer Bastelblog – Challenge #32 – Herbst/Happy Fall

Peppercus Design – Challenge #21 – Herbst

Die schönste Zeit des Jahres naht …


… in 85 Tagen ist es mal wieder soweit – WEIHNACHTEN!!! 😀

Wie? Ihr habt noch immer keine Christstollen, Lebkuchen und Marzipan Baumstämme gekauft? *gröhl*
Bei uns gibt es die schon seit rund einem Monat zu kaufen – furchtbar. Aber nichts desto trotz habe ich schon angefangen die ersten Weihnachtskarten zu basteln, ansonsten werde ich wieder nicht pünktlich fertig *knallrotwerd*

Hier das erste Werk für dieses Jahr:

xmas01a

Als Motiv konnte ich dafür endlich die süsse, kleine Kotie von Nellie Snellen verwenden, die ich sowas von niedlich und süss finde.

xmas01b

Und 2 tolle Stanzen von Tim Holtz kamen auch zum Einsatz. Einmal der Schriftzug und die Äste und Zweige, die mir letztes Jahr erst zu spät in die Finger kamen um sie noch auf Karten zeigen zu können. Coloriert wie üblich mit meinem Albrecht Dürer Stiften aber dieses Mal auf dem Künstlerblock Papier das es letzte Woche bei Lidl zu kaufen gab. Ist zwar ein bisschen dünn für meinen Geschmack aber die Qualität ist gar nicht mal so schlecht.

Ein neuer Schwanensee


Vor ungefähr einem Jahr hatte ich mich schon mal an diesen Stempel gewagt und jetzt wieder. Hier das damalige Ergebnis:

swanlake01

Hier das neue Resultat. 😀
Es ist einfach ein grandioser Stempel und ein super schönes Motiv für bestimmt viele Anlässe, deshalb hatte ich auch bewusst auf irgendwelche Texte, Tags und ähnliches verzichtet damit das Motiv für sich richtig wirken kann.

schwanensee01

Und natürlich darf das Close-up nicht fehlen 😀
Diesen Stempel zu colorieren ist eine kleine Herausforderung, die ich bestimmt noch öfters annehmen werde. 😉

schwanensee02

Verwendetes Material:
– Tonkarton und Tonzeichenpapier
– Motivtransparentpapier
– Stempel von LaBlanche und Papermania – von welchem Hersteller der Schwanensee stammt weiss ich leider nicht 😦
– Distress und Archival Ink
– Albrecht Dürer Aquarellstifte
– Stanzschablonen von Marianne Design und Joy!Crafts

Pergamano Schmetterlinge


Diese Technik fasziniert mich immer noch und besonders liebe ich diese Schablone mit den Schmetterlingen. Für eine Bekannte entstand diese Karte in der Pergamano Technik zu ihrem Geburtstag. Ich bin jetzt schon gespannt was sie dazu sagen wird 😀

pergamano_butterfly01

Das tolle daran ist auch immer wieder wie effektvoll man mit Pergamentpapier 3D Schmetterlinge erstellen kann. Durch das Prägen wellt sich das Pergamentpapier ja schon automatisch und die aufgesetzten Teile werden irgendwie „lebendig“.

pergamano_butterfly02

pergamano_butterfly03

Verwendetes Material:
– Old Cotton Basic Papier von kippershobby
– weinroter Tonkarton
– Pergamentpapier für Pergamanotechnik
– Multi Grid Schablone „Schmetterlinge“
– Stanzschablone von Joy! Crafts aus der Serie „Vintage Flourishes“