Ein paar Zeilen über mich …

Was gibt es grossartig über mich zu erzählen?

Eigentlich nicht viel. In grauer Vorzeit hatte ich Maler & Lackierer gelernt, richtig mit Gesellenbrief und was dazu gehört. Allerdings hatte ich das Glück in einem Betrieb meine Lehre machen zu dürfen, in dem es nicht nur die üblichen Malerarbeiten gab sondern auch Besonderheiten wie Siebdruck, Vergolden, eine grosse Spritzkabine (was zu der Zeit noch nicht üblich war) und ähnliches. Daher lernte ich bei weitem mehr über diesen Beruf als alle meine Berufschulkollegen. Einen kleinen Nachteil hatte das Ganze jedoch – wie man richtig tapeziert oder Rauhputz aufträgt lernte ich erst richtig als Geselle *g*

Nach rund 13 Jahren in diesem Betrieb wechselte ich das Fach und arbeitete einige Jahre als Werbetechniker, was mir auf Grund meiner Ausbildung auch ohne weiteres möglich war denn das war es ja was ich jahrelang immer getan hatte. Beschriftungen jedlicher Art auszuführen, sei es im Siebdruck Verfahren, Stempeldruck (kennen heute viele nicht mehr) oder als dann die Folien Beschriftungen aufkamen. In meinem neuen Job sammelte ich dann Erfahrung in der Erstellung von solchen Folien Schriften, das heisst die Arbeit am Computer. Vom ersten Entwurf bis hin zur fertigen Beschriftung auf einem Fahrzeug oder einer Schilderanlage war all dies meine Aufgabe. Und ein Grafikprogramm konnte ich dann beinahe im Schlaf in- und auswendig – CorelDRAW. Irgendwann kam damals der Traum auf mal für diese Firma arbeiten zu dürfen.

Und der Traum wurde  Wirklichkeit! Ein paar Jahre später hatte ich mich selbstständig gemacht und in Friedrichshafen fand die 1. deutsche Corel World-User-Conference statt. Da Corel selbst als Sponsor dort vertreten war konnte ich erste Kontakte zu Mitarbeitern schliessen und eines Tages kam dann der Anruf mit der Frage ob ich nicht Interesse hätte als Freelancer für Corel auf der CeBit zu arbeiten. Ich sagte sofort zu, ahnte aber nicht was da auf mich zukommen würde.  Es war die Zeit als alle anfingen Linux zu vergöttern und auf dieser CeBit stellte Corel ein eigenes Linux vor. Der Messestand wurde damals 8 Tage lang belagert und für jeden Mitarbeiter dort zur Zerreissprobe. Aber ich lernte noch mehr Leute kennen und meine Tätigkeiten für Corel erweiterten sich. Knapp ein halbes Jahr später war in Basel die Comdex, auch eine Computer Fachmesse. Da Basel für mich nicht weit entfernt ist ging ich hin und landete natürlich auch auf dem Messestand von Corel. Ein bisschen Smalltalk mit dem Leiter dort und am nächsten Tag stand ich selbst dort auf der Messe, allerdings wieder nicht an einer Dose (Windows) sondern am Mac.

Danach ging es dann eigentlich Schlag auf Schlag, knapp 3 Jahre lang. Abgesehen von Messen wurde ich immer wieder für Schulungen und Präsentationen geholt und hatte in gewisser Weise das Privileg bekommen die Präsentationen selbst zu gestalten. Etwas das in dieser Branche eigentlich nicht üblich ist. Dafür haben diese Firmen Spezialisten, die dir vorschreiben was du zu zeigen hast. Ich durfte durch 3 Länder reisen, Deutschland, Schweiz und Österreich und wurde auch für Präsentationen an WACOM „ausgeliehen“ (DER Hersteller von Grafik Tabletts, alles was nicht WACOM ist könnt ihr vergessen *g*)

Es war eine tolle Zeit, zwar teils unglaublich stressig aber toll. Man lernte viele Menschen kennen, bekam vieles mit was hinter den Kulissen der Computer Branche abläuft und wie kurzlebig das Ganze doch wirklich ist. Eine Zeit, die ich nicht missen möchte.

Danach zogen wir ins eigene Heim und es war erst mal eine Weile Sendepause mit Selbstständigkeit da an dem Haus einiges zu Renovieren war und das Untergeschoss wurde zu einer Wohnung umgebaut für meine Mutter. Erst seit ca. 2 Jahren arbeite ich nun wieder als Freiberufler in der Grafik mit Schwerpunkt Bildbearbeitung, Druckvorstufe und Webdesign. Den grössten Erfolg im Webdesign hatte ich mit meiner Fanseite „Khazad-dum“ zum Thema „Herr der Ringe“. Binnen kürzester Zeit wurde damals die Seite weltweit bekannt und war bis nach Chile und Neuseeland verlinkt. Leider „klaute“ mir dann jemand meine Domain und Khazad-dum gab es nicht mehr.

Durch meine Liebe zu Tolkien bin ich damals auf die TableTop Figuren aufmerksam geworden. Als die Filme im Kino liefen boomte ja das Merchandise mit allen möglichen und unmöglichen Dingen, die man kaufen konnte. Von Ü-Eier Figuren bis hin zum Schmuck. Vieles davon war aus meiner Sicht einfach nur Kitsch und etwas das man nun wirklicht nicht haben musste. Und so entdeckte ich dann eines Tages die Zinnminiaturen von Games Workshop. Das die Dinger aber dann so klein wären hätte ich Anfangs nicht gedacht. Doch als Maler wurde hier mein Ehrgeiz geweckt und ich begann mit intensiv damit zu beschäftigen. Bald ging es dann an den Geländebau und da ich meine Häuschen nicht aus Pappe bauen wollte kam nur Holz in Frage. Also, ab in den Baumarkt, Sperrholz, Balsaholz und eine Laubsäge einkaufen.

Das man mit einer Laubsäge natürlich weitaus mehr machen konnte wusste ich noch aus meiner Kindheit. Allmählich ging es dann los kleine Dekorationen zu sägen. Erste Fensterbilder entstanden, Christbaum Anhänger zu Weihnachten bis hin zum ersten selbst gebauten Schwippbogen. Auch die ersten Nachfragen trudelten ein ob ich diese Dinge nicht verkaufen wollte. Nur alles von Hand sägen wurde dann ein Problem weil es viel zu lange dauerte. Nach 2 Jahren hatte ich mich dann dazu durch gerungen mir eine Feinschnitt Säge von Hegner zu kaufen und bis heute bereue ich es nicht.

Was ich damit nun alles produziere könnt ihr im Laufe der Zeit hier auf meinem Blog anschauen und nachlesen. Da Basteln schon immer ein Hobby war gibt es dann auch noch Beiträge zu Serviettentechnik, vielleicht auch mal das ein oder andere gemalte Bild, Computer Grafiken und was mir sonst noch eingefallen ist. 🙂

9 Kommentare zu “Ein paar Zeilen über mich …

  1. Kenda sagt:

    Danke für die auführlichen Zeilen über dich ich freu mich schon mehr von dir zu sehen, zu lesen und bestaunen zu dürfen

    LG Kenda

  2. Gnupi sagt:

    Wow…das n Lebenslauf 🙂
    Ich freue mich etwas über dich erfahren zu haben. Werde den Blog ganz sicher weiter verfolgen.
    Viele liebe Grüße,
    Gnupi!

  3. alma eike sagt:

    Hallo Ari,
    ganz toller Lebenslauf und vor allem bewundere ich Deine Fähigkeiten.
    Schöne Sachen zeigst Du hier und man hat das Gefühl es ist ein Künstler am Werk.
    Ganz liebe Grüße von alma eike

  4. Simone sagt:

    Hallo Ari,
    auch ich bin mit ganzem Herzen ein Holzwurm und freue mich sehr in den weiten des www einen anderen Vollblutholzwurm gefunden zu haben.

    LG Mone

    • ariswerke sagt:

      Hallo Simone

      willkommen auf meinem Blog und schön, dass es noch andere Holzwürmer wie mich gibt 😀
      Ich war gerade auf deinem Blog und habe ihn schon bei meinen Links hinzu gefügt 😉
      Du hast da einige schöne Objekte gesägt!

      LG Ari

  5. hellerlittle sagt:

    na das nenn ich mal ne Vorstellung,
    war sehr spannend zu lesen – danke

    Ich freu mich das ich deinen Blog über die Elfe gefunden habe,
    sicherlich war das nicht mein letzter Besuch bei dir *zwinker

    ein sonniges WE
    hellerlittle

  6. Heidi sagt:

    hallo Ari,

    ich schaue mich gerade auf deinem blog um – und bin natürlich auch bei deinem Lebenslauf hängen geblieben. Liest sich richtig spannend.

    Jetzt freue ich mich darauf weiter bei dir herum zu stöbern.

    liebe Grüße von Manno-Heidi

  7. alma eike sagt:

    liebe Ari,
    ich habe volle Achtung vor Dir und Deinem beruflichen Werdegang. Er ist ein Traum, aber sicherlich für Dich auch harte Arbeit.
    Dass Du in vielen Bereichen zu Hause bist und ein großes Wissen zu vielen Dingen hast hat mich schon immer sehr beeindruckt.
    Ich schmöker mal jetzt in Deinem Blog, um interessante Sachen Arbeiten zu sehen.
    Danke, dass Du mich verlinkt hast (bastelalma).
    Gehe bitte Deinen Weg so weiter.
    LG alma eike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s