Gastdesigner *JUHUUUU*


Ich darf die nächsten 3 Monate bei der „Christmas Challenge“ als Gastdesigner dabei sein und freue mich irre darüber auserwählt zu sein. *bounce*

Bei diesem Challenge Blog dreht es sich das ganze Jahr über nur um Weihnachten, was ich zum Einen total witzig finde, zum Anderen liegt mir das auch ungemein. Von daher kann ich euch diesen Challenge Blog nur wärmstens empfehlen, vor allem weil ihr dadurch das ganze Jahr über schon mal einen Vorrat an Weihnachtskarten oder anderen Geschenkchen basteln könnte und somit nicht den üblichen Weihnachtsstress habt. 😉

Und hier gehts zum Christmas Challenge Blog:

Sidebarglorykleiner

Die aktuelle Challenge lautet übrigens „BINGO“. Ihr findet dort eine Bingo-Tabelle mit Schlagwörtern. Dort sucht ihr euch eine waagerechte, senkrechte oder diagonale Zeile mit Schlagwörtern aus und verwendet die dann in eurer Karte oder sonst einem Werk. Viel Spass und viel Erfolg!

Advertisements

Meine erste Tri Shutter Card


Irgendwie habe ich mich immer davor gescheut so eine Karte zu basteln weil ich nie so ganz wusste wie ich das dekorieren, gestalten und überhaupt soll 😀

Aber jetzt habe ich eine Karte für eine gute Bekannte nachträglich zum Geburtstag gebraucht und da dachte ich mir jetzt probiere ich es einfach mal. Heraus gekommen ist die folgende Karte (erst mal geschlossen)

tribaer01

Das Motiv ist natürlich einer meiner heissgeliebten Popcorn Bären 🙂
Coloriert auf dem Aquarellpapier das es neulich bei Norma als Aktion gab und ich muss sagen es ist super. Meine Albrecht Dürer Stifte lassen sich darauf wunderbar vermalen und es entstehen richtig schöne Farbverläufe wie man im nächsten Bild erkennen kann.

tribaer01a

Aber ich will euch natürlich die offene Form der Karte nicht vorenthalten, schliesslich macht das ja ihren Reiz aus.

tribaer01b1

Und noch von der anderen Seite.

tribaer01d

So jetzt noch die Materialliste:
Hauptmotiv Popcorn the Bear von Crafters Companion
Textstempel ebenfalls Crafters Companion
Tag und Knopfstempel von Papermania – Urban Stamps
Blätterstempel von Artemio
Stanzformen von Sizzix – Tim Holtz und Nellie Snellen
Motivpapier von Aldi 😀

Die Karte bekam die Empfängerin heute und war hin und wech 😀

 

Mensch, das macht süchtig *lach*


Diese „Direct-To-Paper“ Technik macht echt süchtig! 😀
Hier gleich noch 2 Karten, die ich heute gebastelt habe und es werden bestimmt nicht die letzten sein 😉

Für die 1. Karte hatte ich 2 Distress Stempelkissen verwendet  – Tattered Rose und Wild Honey – für den Hintergrund. Textstempel und Mini Butterfly sind Clear Stamps von Lucy Cromwell und der Rest ist von Artemio, ein Clear Stamp Set mit Farnen und Insekten.

Bei der 2. Karte hatte ich mein Archival Brilliance „Rocket Red“ Stempelkissen mal nur ganz leicht aufgedrückt um die „Streifen“ zu ziehen. Gestempelt habe ich dann auch mit der gleichen Farbe und die Stempel stammen von einem Clear Stamp Sammelsurium von DoCraft-Papermania – Lucy Cromwell – Teacups das ich mir erst neulich zugelegt hatte.

cas_stamp03

cas_stamp02

Neuer CAS Versuch


Bei den Stempelhühner bin ich über eine interessante Technik gestolpert, die Timbrinchen nach einem Workshop von Splitcoaststampers gezeigt hatte. Wer Interesse an diesem Workshop haben sollte FOLLOW ME 😀
DTP – direkt to paper – nennt sich diese Technik. Ich bin allerdings mit dem Ergebnis nicht ganz so zufrieden und brauche unbedingt noch mehr Distress Kissen 😀 Mit meinen Mementos geht es zwar auch aber mir gefällt die runde Kante nicht so unbedingt.

Hier jetzt also der 1. Versuch der DTP Technik:

cas_stamp01

Textstempel ist von Rayher und die anderen von Kars.

Einfach Orange…


… oder auch nicht einfach 😀

Bei Family and Friends lautet das Challenge Thema „Orange“ … Herausforderung!
Zur Zeit macht es mir auch einfach Spass mal wieder bei solchen Challenges mitzumachen und deshalb hatte ich mich da gestern dran versucht der Vorgabe gerecht zu werden. Hier mein Ergebnis:

orange01

Den Hintergrund hatte ich mit Stempeln von LaBlanche gestaltet und die Ränder dezent mit Distress Ink gewischt. Der Prägefolder stammt von Sizzix und wurde nach dem Prägen mit Paper Soft Color von Viva Decor hervorgehoben. Der Hauch Inka Gold geht auf den Bildern leider ein bisschen unter. Die Stanzschablonen stammen allesamt auch von Sizzix und der Textstempel – den ich so cool finde – ist auch von LaBlanche.

Hier der Spruch noch mal in gross:

orange02

Family and Friends – Challenge #21 – Orange

Herbstzeit


Bei den Basteltanten gibt es derzeit eine Challenge zum Thema „Herbst“ und irgendwie hatte mich das inspiriert eine neue Karte zu Basteln. Vor allem passte ein Stempel super dazu den ich schon lange habe aber nie so richtig einsetzen konnte. Ich mag die Stempel von Penny Johnson sehr und mittlerweile habe ich auch einige von ihr.

Dazu kam eine Stanzschablone von Cottage Cutz, die niedliche Eule, die mir super gefallen hatte aber bisher auch noch nie so richtig zum Zuge kam.

herbst01a

Die Ränder hatte ich mit dem Acrylic Paint Dabber von Ranger bearbeitet und coloriert wurde wie immer mit den Albrecht Dürer Stiften von Faber Castell. I love them 😀

Hier noch 2 Close-ups – der Stempel von Penny Johnson und die Cottage Cutz Eule.

herbst01b

herbst01c

Bei folgenden Challenges tritt diese Karte an:

Die Basteltanten – Challenge #20 – Thema: Herbst/Erntedank

Der Hobbyhof – Challenge #5 – Es wird Herbst

Kreativer Bastelblog – Challenge #32 – Herbst/Happy Fall

Peppercus Design – Challenge #21 – Herbst

Die schönste Zeit des Jahres naht …


… in 85 Tagen ist es mal wieder soweit – WEIHNACHTEN!!! 😀

Wie? Ihr habt noch immer keine Christstollen, Lebkuchen und Marzipan Baumstämme gekauft? *gröhl*
Bei uns gibt es die schon seit rund einem Monat zu kaufen – furchtbar. Aber nichts desto trotz habe ich schon angefangen die ersten Weihnachtskarten zu basteln, ansonsten werde ich wieder nicht pünktlich fertig *knallrotwerd*

Hier das erste Werk für dieses Jahr:

xmas01a

Als Motiv konnte ich dafür endlich die süsse, kleine Kotie von Nellie Snellen verwenden, die ich sowas von niedlich und süss finde.

xmas01b

Und 2 tolle Stanzen von Tim Holtz kamen auch zum Einsatz. Einmal der Schriftzug und die Äste und Zweige, die mir letztes Jahr erst zu spät in die Finger kamen um sie noch auf Karten zeigen zu können. Coloriert wie üblich mit meinem Albrecht Dürer Stiften aber dieses Mal auf dem Künstlerblock Papier das es letzte Woche bei Lidl zu kaufen gab. Ist zwar ein bisschen dünn für meinen Geschmack aber die Qualität ist gar nicht mal so schlecht.